Streamen

Moderator: Patrick

Raik
RISCOS Experte
Beiträge: 353
Registriert: 21 Aug 2013, 18:54

Beitrag von Raik »

Neue Version...

Und Video zum Testen... ;-)
Benutzeravatar
naitsabes
RISCOS Experte
Beiträge: 463
Registriert: 12 Apr 2005, 19:36

Beitrag von naitsabes »

Das ist mal ein guter Test. Den konnte ich hier ganz einfach auch nachvollziehen.

Ist ja bißchen eine komische Lösung, aber funktioniert anscheinend 1A.

Vielleicht kannst Du mal im Netz suchen, ob es nicht evtl. solche Server gibt, die das Wandeln anbieten und deren Output Du dann direkt anzeigen könntest. Das würde die Option eröffnen, das auch auf kleinen Geräten machen zu können, weil dann das Rechnen ausgelagert ist.

Irgendwie gibt es doch im RPi auch eine VideoHardware - wird die in irgendeiner Form mal irgendwo verwendet - oder liegt die komplett brach ?
Raik
RISCOS Experte
Beiträge: 353
Registriert: 21 Aug 2013, 18:54

Beitrag von Raik »

Ich weiß nicht genau was Du meinst.
Ich Wandel ja nichts. Vereinfacht geschrieben übergebe ich die Youtube URL an Youtube-Dl und das schreibt dann die URL des Filmes in eine playlistdatei, die dann wiederum an ffplay übergeben wird.
Ein optimierter Player wäre schön, noch besser aber die Einbettung in den Browser...

P. S. In YTPlay Temp findest Du die erzeugten Dateien. In RPCEmu bleibt die Playlist.m3u8 allerdings leer ;-)
Benutzeravatar
naitsabes
RISCOS Experte
Beiträge: 463
Registriert: 12 Apr 2005, 19:36

Beitrag von naitsabes »

Raik hat geschrieben:Ich weiß nicht genau was Du meinst.
Ich Wandel ja nichts. Vereinfacht geschrieben übergebe ich die Youtube URL an Youtube-Dl und das schreibt dann die URL des Filmes in eine playlistdatei, die dann wiederum an ffplay übergeben wird.
Irgendwie sah das so aus, als würde da, während das Icon so hübsch seine Form ändert, was umgerechnet in ein anderes Format. Aber wenn Du nichts wandelst sondern nur lädst und abspielst, wird man da auch nix beschleunigen können.
Raik hat geschrieben:Ein optimierter Player wäre schön, noch besser aber die Einbettung in den Browser...
Schreib doch mal die Leute bei netsurf an - die sind eigentlich immer ganz aufgeschlossen, sofern es überhaupt noch jemand gibt, der da aktiv dabei ist.
So ein funktionsfähiger "Workflow" ist ja auch für Amiga und Co ganz interessant.
Raik
RISCOS Experte
Beiträge: 353
Registriert: 21 Aug 2013, 18:54

Beitrag von Raik »

Youtube-dl und Python sind schon ganz schöne Brocken. Da ist schon noch Optimierungspotential.
Murnong holt auch die URL irgendwie und ist schlanker...
Aber das ist alles nichts was ich aktuell beeinflussen kann.

Das sich ändernde Iconbaricon war so eine Idee damit man sieht das was passiert. Funktioniert aber nur bei Youtube. Ein Stream vom TV braucht die komplette Leistung und lässt keine Lücke in die ich grätschen kann ;-)

Die GPU vom Pi wird unterstützt. Was die Sache auf dem Pi flüssiger macht als auf dem MX6 ohne "Turbo Grafik" bei vergleichbarem Takt.
Die kleinste Maschine die ich probiert habe ist die Clasic Pandora. Vergleichbar mit dem Beagle Board ohne xM. Die braucht aber Übertaktung auf mind. 800MHz. 600MHz sind Standard. Meine läuft bis 900MHz dauerstabil.
Antworten