welches OS

Moderator: Patrick

Benutzeravatar
naitsabes
RISCOS Experte
Beiträge: 463
Registriert: 12 Apr 2005, 19:36

Re: welches OS

Beitrag von naitsabes »

Vielleicht gibt es ja sowas wie ein Softload Variante für RiscPC ?
Dann wäre das evtl. einfacher machbar.

Ich wollte Dir das aber nicht ausreden. 5.28 auf allen Geräten hat schon seinen Charme.
Benutzeravatar
Patrick
Moderator
Beiträge: 613
Registriert: 01 Mär 2005, 21:54
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: welches OS

Beitrag von Patrick »

Ich werde das Heute Abend nochmal mit dem anderen RISCPC versuchen, ich glaube nämlich dass mein Problem mit 5.28 an den 4.39 ROMS liegt. Der andere RiscPC hat 3.7, d.h. ich werde da mal eine Speicherkarte mit RISCOS 5.28 !Boot etc. einbauen und schauen was passiert!
Benutzeravatar
Patrick
Moderator
Beiträge: 613
Registriert: 01 Mär 2005, 21:54
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: welches OS

Beitrag von Patrick »

Auf dem 2. RISCPC (mit 3.7 ROMs) läuft nun die !boot Struktur von RISC OS 5.28, und das auch ganz ordentlich bisher. Leider gibt es immer noch Probleme beim Softload der 5'er ROMs. Das führt aktuell nur dazu, dass der RISCPC in der Kommandozeile landet, ohne den Desktop zu laden. Eine Fehlermeldung gibt es allerdings nicht.
Benutzeravatar
naitsabes
RISCOS Experte
Beiträge: 463
Registriert: 12 Apr 2005, 19:36

Re: welches OS

Beitrag von naitsabes »

Lustig. Das ist evtl. genau das Thema, was ich gestern hier mal angedeutet habe. Schau mal nach dem *configure Language und wie das eingestellt ist. Irgendwie scheint es da zum einen eine Verschiebung in den Modulen zu geben, weshalb Deine CMOS Einstellung evtl einfach nicht paßt ODER es gibt für das SoftloadROM ein CMOS File was dann natürlich auch passsend eingestellt sein muß.

Was macht er denn, wenn Du "desktop" direkt eingibst ? Evtl. auch vorher noch "bye" und dann "desktop" ?

Keine Fehlermeldung würde ich ja eher als Zeichen deuten, daß es gut funktioniert und daher "positiv" bewerten.
Antworten