Achtung! Bitte lesen!!

Wir haben eine neue Forensoftware. Beim Umzug konnten eure alten Passwörter nicht mit übernommen werden (Eure Benutzernamen und die dazugehörigen E-Mail Adressen dagegen schon), ihr müsst nun einmal die 'Ich habe mein Passwort vergessen' Funktion ausführen.
Ihr bekommt dann eine E-Mail mit einem entsprechenden Link. Falls die E-Mail aus welchen Gründen auch immer nicht bei euch ankommt, schreibt mir bitte eine Mail an pm@mortara.org !

Der 404 Fehler beim Passwort zurücksetzen sollte behoben sein!

RiscPC 700

Moderator: Patrick

hubersn
Beiträge: 385
Registriert: Do Mär 10, 2005 3:56 pm

Beitrag von hubersn »

[quote="fritzwalter"]
Der andere ist ein RiscPC 700 mit RISC OS 4.02.
Leider ist bei diesem Rechner der Akku ausgelaufen, dieser wurde durch einen neuen ersetzt.
[/quote]

Ich erinnere mich dunkel an eine Diskussion in den Stardot-Foren letztens, wo auch dieses Symptom beschrieben wurde, erinnere mich aber nicht mehr ob und wenn ja wie das gelöst wurde.

Ich würde als erstes mal prüfen, ob denn der CMOS-Chip sich irgendwas merken kann - also mal wild rumkonfigurieren, Kiste ausschalten, etwas warten, wieder einschalten, prüfen ob alle geäänderten Werte noch am Start sind.

Toter CMOS-Chip könnte eine Ursache sein, die sitzen ja recht nahe am Akku, wenn der ausläuft nimmt er gerne den Chip mit.

Hat der Akku überhaupt Saft? Das sollte man auch erst mal prüfen. Und dann, ob der Saft auch am Chip ankommt. 1,2V müssen es mindestens sein, WIMRE. Im ausgeschalteten Zustand die Spannung zwischen Pn 4 und Pin 8 messen.

Viel Erfolg!
hubersn
Raik
Beiträge: 344
Registriert: Mi Aug 21, 2013 6:54 pm

Beitrag von Raik »

Mach ma 2017, 2018 und meinetwegen 2019, 2020...

... also erst setzen und dann die Systemvariablen anzeigen lassen.

Würde mich mal interessieren.




fritzwalter
Beiträge: 81
Registriert: Do Mai 31, 2018 2:08 pm

Beitrag von fritzwalter »

Hallo musste leider etwas Privates erledigen.

Ersteinmal an alle ein DICKES DANKESCHÖN für eure unterstützung .👍

Raik

Habe verschiedene Jahre gesetzt und auch über show sys$* sehen können.
Wenn ich den Rechner ausschalte lande ich wieder bei 2020???

hubersn ,

dies würde eigentlich darauf hinweisen das etwas mit dem Akku oder Cmos nicht stimmt.
Dagegen spricht , das alle anderen Werte erhalten bleiben die ich über
Configuratition setzte ,,Filesystem, Bootdrive , Country etc.

Verbaut habe ich folgenden Akku
https://www.conrad.de/de/knopfzellen-ak ... 53995.html

Ich hoffe das mit dem Link ist erlaubt?
Gruß
Thomas


Raik
Beiträge: 344
Registriert: Mi Aug 21, 2013 6:54 pm

Beitrag von Raik »

Nur mal so für mich...
[quote]Bei 2016 bleibt es so wie es sein soll ,wenn ich auf 2018 gehe stellt sich das Datum auf 2020?
Wobei ich jetzt hier nur vom Datum spreche, die Uhrzeit bleibt nicht gesetzt, egal welches DATUM ich einstelle.
...
Habe verschiedene Jahre gesetzt und auch über show sys$* sehen können.
Wenn ich den Rechner ausschalte lande ich wieder bei 2020???[/quote]

So wie ich das jetzt verstanden habe bleiben Deine Einstellungen bis zum nächsten Rechnerstart erhalten.
Datum dann bis 2016 wird gehalten, Uhrzeit nie.

Soweit ich mich erinnere wird die RTC und auch das cmos einmal beim Rechnerstart abgefragt, dann übernimmt das OS.

Ich habe mal kurz in die Risc PC TRM gesehen. Dein Akku sollte passen.
Nur mal so am Rande... Wie lange ist der drin? Ist der geladen? Bei meinen "fabrikneuen" IGEPv5 dauerte es einige Stunden bis der Akku "on board" in der Lage war die Informationen der RTC zu halten.

Die Frage ist nun Akku noch nicht voll genug, Combichip PCF8583 (teil)beschädigt (CMOS,RTC) oder Leiterbahnen durch den ausgelaufenen Akku beschädigt...

Nicht alle Einstellungen landen im CMOS. Einige werden in !Boot (z.B. in PreDesk) gesetzt. Mein Risc PC hat keinen Akku mehr aber die Tastatureinstellungen u.a. werden trotzdem gehalten. Uhrzeit natürlich nicht.
Ich habe mir deshalb mal TimeSave zusammengenagelt. Das macht nichts ausser die letzte bekannte Uhrzeit zu speichern und beim nächsten Start wieder ins System zurückzuspielen. Das was das PiROM automatisch macht wenn nichts anders (RTC, Netzwerk) da ist. Gibt keine genaue aber ein plausible Zeit.
fritzwalter
Beiträge: 81
Registriert: Do Mai 31, 2018 2:08 pm

Beitrag von fritzwalter »

Guten Morgen

also der Akku war gut 11Std an Strom.
Gestern ist mir noch folgendes aufgefallen.
Meine einstellungen blieben erhalten wenn ich sie über das CLI per commando eingegeben habe.
Habe ich sie aber anschließend über Cmos gespeichert , waren alle weg.
Strg Delete ausgeführt, Bildschirm wird kurz rot Startet neu und ich lande
ins nicht Configurierte ADFS..

Habe mir jetzt eine Backplane mit Uhrenchip und Akku geordert .
Dann weiß ich hoffentlich mehr.

Danke nochmal für Deine bemühungen .

Gruß
Thomas


Raik
Beiträge: 344
Registriert: Mi Aug 21, 2013 6:54 pm

Beitrag von Raik »

Leider ist nicht immer ganz klar ob und was durch einen ausgelaufenen CMOS-Akku kaputt geht.
Die Spanne reicht leider von "nichts kaputt" bis "nichts geht mehr".
Wenn die "Ladeeinheit" kaputt geht, würde man das nicht oder nicht sofort merken. Ich habe im TRM "auf die Rasche" nichts zum Akku gefunden. Nur das es einer ist mit 1,2V. Vielleicht passt die "Sorte" auch nicht.
Ich würde wahrscheinlich versuchen mit einem Messgerät die Akkuspannung zu messen und schauen was beim Aus- bzw. Einschalten passiert.
Ansonsten kann es natürich auch nur Teile der Zuleitung zum Chip zerlegt haben, was dann zu tollen Effekten führen kann...

Uhrzeit und Jahr werden im CMOS nicht gespeichert. Beim Runterfahren tickt die RTC batteriebetrieben einfach weiter.
"Eckdaten" werden gespeichert... Sommerzeit, Datumsformat, Zone... Wobei RISC OS 4 in Details anders tut als 5.

SaveCMOS über !Boot sollte das CMOS speichern, wenn das mal passiert ist, sollte LoadCMOS aktiv sein ...
Um zu sehen ob es generell funktioniert, könntest Du unwichtige Parameter ändern (Baud, Country)... und schauen ob die Änderungen erhalten bleiben bzw. LoadCMOS was bewirkt.
Kontrollieren kannst Du das mit *Status im TaskWindow.

Ansonsten beibt es eine lustige "Raterunde" ;-)

Ursachen gibt es leider reichlich. Ganz so neu sind die Geräte ja auch nicht mehr ;-)



fritzwalter
Beiträge: 81
Registriert: Do Mai 31, 2018 2:08 pm

Beitrag von fritzwalter »

Also inch habe diverse Daten geändert und über !Boot und SaveCmos gespeichert.
Wie gesagt wenn ich dann einen. STRG Delete ausführe ist alles weg .
Da ich einen IDE Controller zusätzlich eingebaut habe muss ich anschließend das Filesystem wieder Configurieren.
Dann führe ich wieder einen Reset aus und der Rechner Bootet normal von
der HD.
Ich kann dann über !Boot LoadCmos die Daten wierder einlesen .

Da ich leider kein Gerät habe um Messeung durchzuführen muss ich mir erst eins besorgen .
Kannst Du was empfehlen ?

Thomas

Gruß
Thomas

cms
Beiträge: 683
Registriert: Mi Mär 02, 2005 4:51 pm

Beitrag von cms »

[quote="Raik"]Mein Risc PC hat keinen Akku mehr aber die Tastatureinstellungen u.a. werden trotzdem gehalten. Uhrzeit natürlich nicht.[/quote]
Hier muss ich nachfragen. Du hast einfach den Akku entnommen und das war es? Ich habe mal gehört das dann irgendwas im Rechner kaputt gehen soll.


BTW: Auch wenn das CMOS anscheinend noch läuft. Als Ersatz kann ich cmosd anbieten. Hilf hier aber nicht, da das CMOS nicht viel mit der Uhr zu tuen hat. Nur DST/Sommerzeit ist da nach meinen Gedächtnis drin. Hilft aber vielleicht einen Suchende der diese Seite findet.

Ein Staat, in dem alle verdächtig sind, ist selbst verdächtig

www.arcsite.de
www.risc-os.de
Raik
Beiträge: 344
Registriert: Mi Aug 21, 2013 6:54 pm

Beitrag von Raik »

STRG + Del wundert mich... Softreset ist doch eigentlich STRG + Pause. Ist mir so noch nicht untergekommen.

Was ist wenn Du nach dem Ändern regulär runterfährst?

Das LoadCMOS lädt dann den Stand von vor "Strg + Del" und behält den auch nach dem runterfahren?

Wenn Du das Meßgerät nur für diese Messung braucht, borge Dir eins. Empfehlen ist schwer, könnte eine Lawine lostreten... Frag 3 "elektrische" und Du hast 4 Meinungen ;-)
Ich denke was Einfaches reicht für diesen Zweck. Ich würde die Spannung an der Zelle messen wenn das Gerät an ist (sollte dann >1,2V sein) und dann während ich messe "Runterfahren". Bricht die Spannung gleich oder etwas später zusammen (unter 1,2V) ist die Zelle leer bzw. wurde nicht geladen. Bleibt die Spannung bei etwa 1,2V ist das nicht die Ursache.
Du könntest auch kurzzeitig eine "normale Zelle" (kein Akku) parallel (Plus auf Plus, Minus auf Minus) draufklemmen um zu sehen ob sich was ändert...

@CMS
Als ich meinen Risc PC vor einigen Jahren vom Dachboden ins Gartenhaus "umgelagert" habe, lag der schon einige Jahre oben im Regal. Die Battery sah sch... aus. Ich habe die einfach mit einem Seitenschneider rausgekniffen und das Board ziemlich gewissenhaft gesäubert...
Als ich meine PiPods (siehe Kranke Gedanken bei Allgemein ;-)) testen wollte habe ich das Ding mal wieder "gezündet". Ohne Akku/Batterie was immer... Lief seitdem einige Stunden ohne Probleme.
fritzwalter
Beiträge: 81
Registriert: Do Mai 31, 2018 2:08 pm

Beitrag von fritzwalter »

Hallo Raik
ich besorge mir erstmal bei c.rad ein Messgerät und wenn dann ergebnisse vorliegen melde ich mich wieder.
Momentan sieht es so aus das er nichts mehr behält.

Um eure Zeit nicht unnötig in anspruch zunehmen , ist es erstmal besser die Spannung zu überprüfen.
Das ganze hin und her ergibt so keinen Sinn.

PS: auch hier hast Du natürlich recht , es sind die Tasten STRG/Pause.

Gruß
Thomas
Antworten