Achtung! Bitte lesen!!

Wir haben eine neue Forensoftware. Beim Umzug konnten eure alten Passwörter nicht mit übernommen werden (Eure Benutzernamen und die dazugehörigen E-Mail Adressen dagegen schon), ihr müsst nun einmal die 'Ich habe mein Passwort vergessen' Funktion ausführen.
Ihr bekommt dann eine E-Mail mit einem entsprechenden Link. Falls die E-Mail aus welchen Gründen auch immer nicht bei euch ankommt, schreibt mir bitte eine Mail an pm@mortara.org !

Der 404 Fehler beim Passwort zurücksetzen sollte behoben sein!

A4000 - Mein ARM-Rechner (bevor die AS von Apple kommen)

Moderator: Patrick

Benutzeravatar
naitsabes
Beiträge: 377
Registriert: Di Apr 12, 2005 7:36 pm

Beitrag von naitsabes »

hubersn hat geschrieben:Vielleicht wäre es es wert, dass die Community die alten FTP-Server-Inhalte (und Arcade BBS) irgendwo auf einem Mietserver zur Verfügung stellt.
Der "Mann mit dem Mietserver" wo freundlicherweise nun die Arcsite gelandet ist, ist da gewissermaßen schon informiert und wollte sich zumindest den Stuttgart Teil mal anschauen. Das kann aber - naturgemäß ;) - ein bißchen dauern. Also bitte einfach bißchen Geduld mitbringen.

Das würde ich auch ganz gut finden - insbesondere sind da ja teils wirklich gut und interessante Sachen drauf und von der ArcadeBBS habe ich z.B. nur kleine Auszüge, weil man da immer dachte, daß das noch eine Weile am Netz bleibt.

In Stuttgart wollten sie intern nochmal darüber diskutieren, ob es evtl. in anderer Form wieder erscheinen kann, aber das setzt voraus, daß sich da jemand die Verantwortlichkeit dafür ans Bein bindet und der aktuelle "Serververantwortliche" hat leider so überhaupt gar keinen Bezug zu dem (ur)alten Zeug (betrifft auch den Amiga Teil da (amok)) und meinte darum, er könne überhaupt nicht beurteilen, ob sich daraus nicht potentiell für die Uni irgendwelche Konflikte ergeben könnten (Datenschutz, Urheber und so) - und das ist dann wohl auch der Hauptgrund weshalb es rausgenommen worden ist.
Ein bißchen Hoffnung besteht noch, wenn evtl. die Leute vom Computermuseum Interesse daran finden könnten oder jemand anderes da. Allerdings sind die i.a. eher mit PDPs und solchem Zeug beschäftigt.

Stuttgart sind alles zusammen so ca. 790MB Daten. ArcadeBBS wird sicher auch nochmal 1GB sein. Die Empfehlung aus Stuttgart für einen eigenen FTP Server als "Anschlußlösung" war Hetzner mit https://www.hetzner.de/webhosting, weil es da WebFTP gibt und FTP auch dabei steht, wobei ich das eher so verstehen würde, daß man da 10 User dafür freischalten kann und das kein echter FTP Zugang für anonymus / guest ist.
hubersn
Beiträge: 385
Registriert: Do Mär 10, 2005 3:56 pm

Beitrag von hubersn »

naitsabes hat geschrieben:Stuttgart sind alles zusammen so ca. 790MB Daten. ArcadeBBS wird sicher auch nochmal 1GB sein. Die Empfehlung aus Stuttgart für einen eigenen FTP Server als "Anschlußlösung" war Hetzner mit https://www.hetzner.de/webhosting, weil es da WebFTP gibt und FTP auch dabei steht, wobei ich das eher so verstehen würde, daß man da 10 User dafür freischalten kann und das kein echter FTP Zugang für anonymus / guest ist.
Eine klassische gehostete Webpräsenz, wo zufällig auch noch FTP mit abfällt, würde ich da nicht machen. Für virtualisierte Linux-Server mit vollen Root-Rechten und ein bisserl Storage zahlt man heute nicht so arg viel.

Aus meiner Sicht braucht man bei einer solchen Aktion die volle Kontrolle über den Server, weil man den Zugang ja auch für die klassischen Rechner offen halten will - also direkt per uraltem FTP-Client oder mit Fresco oder so auf den Server gehen. Kein Security-Schnickschnack drumrum, der das verhindern könnte. Userverwaltung direkt im FTP braucht man ja eh nicht, das Angebot ist ja per se "statisch" und Read-Only für alle.

Gruß
hubersn
Benutzeravatar
naitsabes
Beiträge: 377
Registriert: Di Apr 12, 2005 7:36 pm

Beitrag von naitsabes »

hubersn hat geschrieben:
naitsabes hat geschrieben:... FTP Server als "Anschlußlösung" war Hetzner mit https://www.hetzner.de/webhosting, weil es da WebFTP gibt und FTP auch dabei steht
Eine klassische gehostete Webpräsenz, wo zufällig auch noch FTP mit abfällt, würde ich da nicht machen. Für virtualisierte Linux-Server mit vollen Root-Rechten und ein bisserl Storage zahlt man heute nicht so arg viel.

Aus meiner Sicht braucht man bei einer solchen Aktion die volle Kontrolle über den Server, weil man den Zugang ja auch für die klassischen Rechner offen halten will - also direkt per uraltem FTP-Client oder mit Fresco oder so auf den Server gehen.
Klingt ja eigentlich nicht verkehrt. Was wären dann da so für Sachen möglich ? Letztlich ist das ja vermutlich gar nicht so oft im Angebot. Außerdem natürlich auch eine Frage, was das kostet und wer das wann und wie bezahlt. Daher wäre es eigentlich schon gut, wenn das irgendwo landen könnte, wo sowas sowieso betrieben wird und das nicht stört. Ein Uni-Server oder Fachhochschule oder so ist da m.E. wirklich ziemlich optimal. Oder eben jemand, der sowas eh betreibt.
Den Web-Zugang finde ich auch suboptimal - man kann das schön bei drobe sehen, das macht einfach keine Spaß, wenn man mal Sachen zum "reinprobieren" holen will.

Die andere Option wäre natürlich, die Sammlung aufzuarbeiten und die Perlen und wichtigen Tools da rauszunehmen und nur die einzustellen. Dann ist Stuttgart zwar richtig Geschichte, aber man kann es evtl. besser und strukturierter präsentieren. Das absolute Minimum - und dafür war Stuttgart eben immer super - für den Neuaufbau eines Systems was als "Vintage-Schrott" aus UK von ebay kommt z.B. benötigt einfach ein paar wichtige Tools, damit es erstmal vernünftig losgeht.

Das geht ja bei Leuten, die keine Ahnung davon haben, immer schon bei den Basics los, die nicht begriffen werden (FileTypes und so). Und da sind !GuessType o.ä. einfach extrem hilfreich.
Und die aktuellen Seiten haben das ja teils alles schon ausgegliedert, was für Archimedes war oder zumindest in Legacy Seiten abgelegt. Was ja auch extrem sinnvoll ist, damit man da mal einen Schnitt hinbekommt.
hubersn hat geschrieben:Kein Security-Schnickschnack drumrum, der das verhindern könnte. Userverwaltung direkt im FTP braucht man ja eh nicht, das Angebot ist ja per se "statisch" und Read-Only für alle.
Das Problem ist aber auch, daß der Security Teil heutzutage ein wenig extrem nötig ist, weil da permanent Öffnungsversuche drauf laufen. Der QubeServer hat sein FTP Angebot komplett eingedampft, mit der Begründung, daß ihm da ständig Leute von außen den Qube aufmachen wollen. Jemand der das allein machen will, muß eigentlich dann permanent die Security-Nachrichten lesen, damit er vorbereitet ist. Das ist ja der große Vorteil, von so einem großen Hoster, daß der solche Sachen tagesaktuell ausbügelt.
Benutzeravatar
naitsabes
Beiträge: 377
Registriert: Di Apr 12, 2005 7:36 pm

Beitrag von naitsabes »

Eine andere Sache, die mir noch so eingefallen ist, wäre, daß man, wenn sich da was findet, wo das abgelegt werden kann, man natürlich die neue Struktur ja evtl auch als Webseite obendrüber liegen haben kann. Vielleicht halt so, daß "Neulinge" da gar nicht erst anfangen einfach mal pro-forma einen Fulldownload anzuschieben, sondern eben gezielt nur die Tools holen, die sie benötigen. Das ist aber natürlich mit Aufwand verbunden.
Patrick
Moderator
Beiträge: 536
Registriert: Di Mär 01, 2005 9:54 pm
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Patrick »

Einen FTP Server könnte ich auf diesem Server einrichten, genug Speicher ist vorhanden und vollen Zugriff hab ich auch. ftp.acorn.de müsste eigentlich auch gehen, muss Sebastian nur mal wegen dem DNS Eintrag fragen.
Light travels faster than sound. That is why some people appear bright until you hear them speak.

www.mortara.org
Benutzeravatar
naitsabes
Beiträge: 377
Registriert: Di Apr 12, 2005 7:36 pm

Beitrag von naitsabes »

Das klingt doch nach einer sehr schönen Variante. Zumal auch die Adresse dann irgendwie ganz nett ist.
Von dem letzten Zustand, den Stuttgart Anfang 2020 hatte, gibt es eine Vollkopie bei Raik und ich habe hier auch ein Abbild davon. Wobei sich ja vermutlich nicht mehr soviel verändert hat seit ... 1998 (?). :)
hubersn
Beiträge: 385
Registriert: Do Mär 10, 2005 3:56 pm

Beitrag von hubersn »

naitsabes hat geschrieben:Wobei sich ja vermutlich nicht mehr soviel verändert hat seit ... 1998 (?). :)
Ich glaube ich war damals der letzte aktive Admin für den Acorn-Bereich (acorn2@ftp.uni-stuttgart.de), und der Account wurde glaube ich 1997 gecancelt, würde mich also wundern wenn sich danach noch was geändert hat. Jochen (acorn3) hat glaube ich schon ein Jahr früher das Handtuch geworfen.

Gruß
hubersn
Antworten