CF Karte für RISCPC

Moderator: Patrick

Antworten
Patrick
Moderator
Beiträge: 541
Registriert: Di Mär 01, 2005 9:54 pm
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

CF Karte für RISCPC

Beitrag von Patrick »

Hallo allerseits,

ich würde gerne bei meinem RISCPC (Aktuell RISCOS 4.39) die alte Festplatte gegen eine CF Karte oder SSD tauschen. Hat hier jemand schonmal Erfahrungen mit so einer Konstellation gesammelt? Ich habe hier zum Beispiel einen CF zu IDE Adapter und eine 8GB CF Karte von Kingston. Leider gelingt es mir nicht diese mit !HForm zu formatieren. Der Vorgang wird mit Disc Error 20 beendet. Nach allem was ich gelesen habe, kommt es da auf die CF Karte an. Vielleicht kennt hier ja jemand Modelle, die funktionieren und verfügbar sind?

Die Alternative wäre ein IDE zu SATA Adapter und dann eine SSD. Das scheint aber noch schwieriger zu sein, da man da nicht einfach jeden Adapter nehmen. Auch hier die Frage: Hat jemand eine laufende Konstellation?
Benutzeravatar
naitsabes
Beiträge: 392
Registriert: Di Apr 12, 2005 7:36 pm

Re: CF Karte für RISCPC

Beitrag von naitsabes »

CF (CompactFlash) habe ich im RiscPC am Laufen. Das funktioniert also rein prinzipiell. Den CompactFlash Adapter habe ich von einem deutschen Anbieter geholt, weil es damals schon hieß, daß man da was Hochwertigeres nehmen sollte. Die gibt es auch noch beim ebay, kleine Karten, ca. 8-10EUR. Wahrscheinlich ist das albern, weil es wohl eher an der Karte hängt, ob es geht oder nicht.

Die CF selbst ist eine von pqi . War auch was "Besseres" aus dem Industriebereich - und vermutlich ist es letztlich einfach nur Glück gewesen, daß es damit auf Anhieb ging.


Den einzigen "sinnvollen" Tip, den ich in dem Zusammenhang mal gelesen habe war, daß man möglichst bei SD-Cards für den RPi die schnelleren Karten nehmen sollte, Class10. Das nützt einem als Info für CF aber nix. Dort wird man möglicherweise mit den älteren Karten (v1 oder v2) besser kommen, aber die können dann kein DMA (was aber der RiscPC evtl. sowieso nicht macht - wenn doch, wäre es ein guter Grund, warum ur-uralt Karten nicht laufen, die können das nämlich nicht und nur PIO Zugriff).

Der Steffen H. hat das mal im Usenet (?) dargelegt, was man da nimmt und was man meidet. Die Quintessenz war einfach, daß man auch dann nicht voraussagen kann, ob es klappt. Man steigert bestenfalls mit bißchen Wissen die Wahrscheinlichkeit, daß es paßt. Aber um das Probieren von 3-4 Karten kommt man wohl üblicherweise nicht herum.
Antworten